Viel Spass beim Lesen

Viel Spass beim Lesen! Über einen Eintrag im Gästebuch freue ich mich.


Orsi's Allerlei

Wer mit offenen Augen und Ohren durchs Leben geht, findet immer wieder Grund zum Staunen.
(Ernst Ferstel)





´




HALLO!


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hier schreibt...
  Manuel
  Ursel-Orsi-Logos
  Wo lese ich?
  LiLi
  Elfchen???
  Miniaturen
  Rätselbilder
  Flickenteppich
  Poesialbum
  Heimatstadt
  Meine Spielwiese
  Impressum
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Gästebuch
   Ersatzgästebuch
   Mal mir was!
   UleCards
   
   bbb
   
   LiLi
   
   Agnes
   Gise
   Lemmie
   Petra (piri)
   ...und andere
   
   Wer hat Geburtstag?
   
   Orsi's Lieblingsbilder
   Felix









HALLO!


Flug Frankfurt Hamburg


http://myblog.de/orsi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eines unserer Häschen ist gestorben ....
3.12.06 14:48


Werbung




Unser Häschen Lilli
ist heute morgen gestorben.
Lilli, die kurz vor Pfingsten ausgesetzt wurde
Lilli, die wir gerne aufgenommen haben
Lilli, die sich vom schüchternen Angsthäschen zu
Lilli, dem kessen Frechdachs entwickelt hat
Lilli, der Eisbär, der Panda
Lilli, mit den dunklen Lidschatten
Lilli ist jetzt ganz still ….

Gestern war sie noch ganz munter. Kam gerannt, als ich einen Karottenrest aus dem Fenster geworfen habe. (der Weg vieler Gemüsereste). Auch heute morgen früh hat man noch nichts gemerkt, sagen die Ts. Nach dem Adventsgottesdienst waren die Mädels dann aber etwas in Sorge. Die Sorge wurde größer. Lille war komisch. Und gerade, als ich zum Essen rufen wollte, kam T2 weinend aus dem Hof. Sie ist tot!
Ich verstehe nicht, wie ein Tier so schnell sterben kann. Noch im Tod war sie so schön wie immer. Ein wunderbares dichtes schneeweißes Fell …
4.12.06 00:05




Ich zittere,
mein Herz rast! Gerade kam ein Anruf der Klassenlehrerin meiner T2. Sie hat sie nach Hause geschickt, ich soll mich um sie kümmern! Nein, es ist nichts mit meiner Tochter direkt. (Sonst hätte diese Lehrerin sie wohl nicht einfach heimgeschickt.) Einer ihrer Lehrer hat heute morgen im Unterricht einen Herzinfarkt bekommen ….
Anruf bei der Tochter, ob ich sie irgendwo abholen soll. Nein, der Bus kommt gerade ….

Richtigstellung:
Es ist nicht während des Unterrichts passiert. Ich hatte das wohl falsch verstanden (weil der anruf so spät kam) und die Lehrerin hat sich wohl auch etwas unklar ausgedrückt. Stand wohl auch noch unter Schock. Erst in der 10-Uhr-Pause hat dass Lehrerkollegium erfahren, dass ihr Kollege am Wochenende einen Herzinfarkt hatte, den er nicht überlebt hat ….
4.12.06 11:32




Weihnachtsfeier
hatten wir letzten Sonntag in unserer kleinen Gemeinde. Schön wars! Schön zu sehen, was die jungen Menschen an musikalischen Beiträgen vorbereitet hatte. Schön das Gefühl, sie alle von Geburt oder von allerfrühester Kindheit zu kennen. Die ältesten im Alter von S1, viele im Alter meiner anderen Kinder und noch jüngere. Schön zu sehen, wie sie die zusammen aufgewachsen sind, auch zusammengewachsen sind. T1 hat Geige gespielt, zusammen mit einem Freund von S1 an der Orgel. (Ich sag immer, Heimat bedeutet, auch anderen Kindern beim Erwachsenwerden zusehen zu können.) Der Chor hat gesungen, Das Orchesterchen hat gespielt und die jüngern Kinder haben Gedichte vorgetragen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.
Allerdings hat es mich etwas traurig gemacht, dass auch diese kleine Feier es nicht geschafft hat, mich in WeihnachtsStimmung zu versetzen ….
14.12.06 21:44




Alle Jahre wieder
findet in der Evangelischen Stadtkirche in unserer Stadt das Adventskonzert der Schule von T1 statt. Übrigens auch meine alte Schule!Und es war wieder wunderschön. Schon erstaunlich was die jungen Leute musikalisch so auf die Beine stellen. Es hat Jugendlich dabei, die haben eine unheimliche Begabung. Besonders erwähnen möchte ich einen Saxophonspieler und einen Sänger, beide seit der Fünften in der Klasse von T1, neun Jahre lang. Es wird was feheln, wenn sie nicht mehr dabei sind nächstes Jahr. Denn es war auch für uns das letzte Konzert, im Frühjahr macht die Klasse das Abitur. Danach war es mir ein Bedürfnis mich bei dem Chorleiter zu bedanken, für all seine Mühe und Arbeit und auch die freude, die er seinen Schüler(inne)n vermittelt hat. Es hat sich gefreut! Und ich hab mich dann auch gefreut, denn er fand lobende anerkennende (aus dem Herzen kommende) Worte für meine Tochter.
20.12.06 20:11




Aber auch schon am SonntagAbend
war ich im Konzert! Diesmal ein kirchliches! Mein Mann (MM) hat gesungen, die Ts haben Geige gespielt. Und auch hier war es begeisternd zu sehen (und zu hören) wozu Laien im Stande sind, wenn Begeisterung und Freude dahinter steht. Das Große Halleluja aus dem Messias von Händel war der absolute Höhepunkt!!! Aber auch die ruhigeren stücke waren wunderschön. Standing Ovations waren der Lohn für die "Künstler". Als Zugabe wurde das Halleluja nochmal vorgetragen, danach noch ein ruhiger, besinnlicher Kanon. Und während die Zuhörer schon die Kirche verließen ertönte plötzlich erneut Gesang. *Happy Birthday* für einen der beiden Dirigenten. Schön wars, wunderschön.
Aber weihnachtlich war und ist mir immer noch nicht ….
20.12.06 21:40




Da überlegt man sich



ob man überhaupt noch ein Blog führen sollte .....
21.12.06 09:06


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung