Viel Spass beim Lesen

Viel Spass beim Lesen! Über einen Eintrag im Gästebuch freue ich mich.


Orsi's Allerlei

Wer mit offenen Augen und Ohren durchs Leben geht, findet immer wieder Grund zum Staunen.
(Ernst Ferstel)





´




HALLO!


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hier schreibt...
  Manuel
  Ursel-Orsi-Logos
  Wo lese ich?
  LiLi
  Elfchen???
  Miniaturen
  Rätselbilder
  Flickenteppich
  Poesialbum
  Heimatstadt
  Meine Spielwiese
  Impressum
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Gästebuch
   Ersatzgästebuch
   Mal mir was!
   UleCards
   
   bbb
   
   LiLi
   
   Agnes
   Gise
   Lemmie
   Petra (piri)
   ...und andere
   
   Wer hat Geburtstag?
   
   Orsi's Lieblingsbilder
   Felix









HALLO!


Flug Frankfurt Hamburg


http://myblog.de/orsi

Gratis bloggen bei
myblog.de







Ist man alt,
wenn das jüngste Kind (von mehreren) sechzehn wird?
Aber ehrlich gesagt: im Moment fühl ich mich noch älter ...
3.9.06 14:40


Werbung




Heute
in Baden-Baden und bei den Battert-Felsen gewesen. Schön wars, aber anstrengend. Müde bin ich!
5.9.06 20:14




Marmelade
ist etwas, das ich normalerweise nicht brauche. Wenn ich schon frühstücke (was ich selten tue), dann bitte herzhaft. Mit einem Käse- oder Schinkenbrot. Oder auch mal nur ein Butterbrot. Vielleicht ein Apfel dazu. Wenn wir allerdings mal einen Tagesausflug machen überkommt mich meist das Verlangen (möglichst an einer Autobahnraststätte) ein knuspriges Brötchen mit Marmelade zu verdrücken. Schon seltsam, oder??? Kein Wunder, dass mein Mann da absolut kein Verständnis hat.
9.9.06 09:10




Unser Ausflug
nach Baden-Baden war wirklich sehr schön. Anstrengend, aber schön und beeindruckend. Zuerst waren wir in der Chagall-Ausstellungen. Und ich muss sagen, diese Bilder haben mich fasziniert. Leider war der Besuch etwas zu spontan und ich hatte keine Gelegenheit mir vorher einiges Hintergrundwissen anzueignen. Eine Führung war zu diesem Zeitpunkt leider auch nicht möglich. Danach haben wir dann noch einen Kaffee bzw. eine Koola getrunken und sind dann zum alten Schloss gefahren. Von dort aus sind wir dann los gezogen zu den Battert-Felsen. Das sind einige Felsnasen, an denen manchmal Bergsteiger üben. Aber auch sonst ist die Gegend einfach herrlich. Beeindruckend!! Aber die Wege sind nicht gut gangbar. Oft sind es Stufen, die sehr uneben sind. Der Wege wurde wohl angelegt, aber eben sehr naturnah. Rauf geht das ja noch, aber runter ….
Nach zwei Stunden Wanderung kamen wir gegen 14 Uhr hungrig in einem Dorf an. Das einzige Gasthaus öffnete erst um 17 Uhr. Dann gab es oben auf dem Berg noch ein weiteres (irgendeine Festung, muss mal noch nachschauen), aber da stand (zum Glück schon auf dem Wegweiser): "Dienstag Ruhetag". Da standen wir nun! Aber dann entdecken wir zum Glück noch eine SeniorenResidenz der katholischen Kirche, die sehr günstig einen Mittagstisch auch für Fremde anbot. Lecker wars! Zurück sind wir eine nanderen Weg gegangen und sind dabei auch auf den Felsenbrücken gewesen. Holzbrücken, die, sehr stabil, in die Felsen gebaut waren. Zurück im Schloss noch ein Stück Kuchen gegessen und dann ging es auf den Heimweg.
9.9.06 09:23




Rothenburg ob der Tauber
ist, wie schon gesagt, eine Reise wert. Leider sind wir zu spät zuhause losgekommen. Dann überfiel mich auf der Autobahn wieder meine unerklärliche Gier nach einem MarmeladeBrötchen. Mein Mann wollte auch gerne was zwischen die Zähne. Aber bitte nicht an einer Raststätte!! So haben wir dann erst mal in Schwäbisch Hall eine Pause gemacht. SH ist auch eine wunderschöne Stadt, aber es war eben leider ein viel zu großer Umweg. In Rothenburg haben wir dann erst mal den Rödernturm bestiegen und die Aussicht genossen. Danach ein Bummel im Städtchen, nochmals Kaffee und dann eine Strecke über die Stadtmauer. Abends ein leckeres Essen in einem Gasthaus. Ich würde gern nochmal dahin fahren.
Was mich erschreckt und berührt hat: Im Turm war zu lesen, dass R. im zweiten Weltkrieg stark zerstört wurde. Und zwar in den wirklich allerallerletzten Kriegstagen. Noch nach meiner Heimtastadt …
9.9.06 11:15




Hallo ihr Lieben,
wie ihr seht hab ich jetzt wenigstens einige Einträge nachgeliefert. Zwei kommen bestimmt noch. Zum Konzert in Bruchsal und zum Kindermusical.
Aber sonst: wundert euch nicht, wenn ich wenig schreibe und auch weniger Besuche mache. Es geht mir definitiv nicht gut. Fühle mich sehr bedrückt und belastet. Ich sehe in nicht ferner Zukunft Veränderungen auf mich zukommen. Veränderungen, die ich nicht aufhalten kann. Die unabänderbar sind, eben der Lauf der Zeit und wiederum die Folgen davon. Und es sind Veränderungen, die mir mit Sicherheit nicht gefallen werden. Ich hab Angst ….
9.9.06 20:35




Das Kindermusical "Jakob"
war mal wieder ein toller Erfolg. Noch heute erklingen die Ohrwürmer in unserer Familie. Die Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren waren einfach tolle Schauspieler. Man wundert sich, was die Kids, die man zum Teil seit Geburt kennt, alles fertig bringen. Aber auch die Erwachsenen haben und hatten im Hintergrund fleißig gearbeitet. Alles war Marke Eigenbau! Angefangen von den Kostümen über die Bühnendekoration und Kulisse bis hin zum Musical selbst. (Falls es jemand interessiert, sprecht mich an. Soviel ich weiß, stehen Noten und Text irgendwo im Netz zum Download bereit.) Mir persönlich gefiel am besten die Stelle wo Jakob nach sieben Jahren Arbeit entdeckt, dass statt seiner geliebten Rahel deren ältere Schwester Lea unter dem Schleier steckt. Der Pianist (= Komponist) intoniert die ersten Töne des Hochzeitsmarsches, der Bräutigam schreitet auf die Braut zu, lüftet den Schleier ist entsetzt und der Hochzeitsmarsch endet mit einem lauten Akkord. Am besten besetzt war die Rolle des Laban. Auch dieses mal war es eine Benefizveranstaltung. Ich hab aber keine Ahnung, wie hoch die Spende war, die "Lillith e.V." (Verein zum Schutz vor sexuellem Missbrauch) erhielt. Meine Töchter sind dieser Gruppe schon entwachsen. (Letztes Jahr beim Turmbau zu Babel und davor bei der Arche war S2 noch auf der Bühne dabei.) Sie haben aber beide sozusagen im nicht vorhandenen Orchestergraben mitgewirkt. Wer genau hinsieht, sieht sie links unten.



Das Musical "Jakob" ist zu Ende!
10.9.06 00:02


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung