Viel Spass beim Lesen

Viel Spass beim Lesen! Über einen Eintrag im Gästebuch freue ich mich.


Orsi's Allerlei

Wer mit offenen Augen und Ohren durchs Leben geht, findet immer wieder Grund zum Staunen.
(Ernst Ferstel)





´




HALLO!


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hier schreibt...
  Manuel
  Ursel-Orsi-Logos
  Wo lese ich?
  LiLi
  Elfchen???
  Miniaturen
  Rätselbilder
  Flickenteppich
  Poesialbum
  Heimatstadt
  Meine Spielwiese
  Impressum
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Gästebuch
   Ersatzgästebuch
   Mal mir was!
   UleCards
   
   bbb
   
   LiLi
   
   Agnes
   Gise
   Lemmie
   Petra (piri)
   ...und andere
   
   Wer hat Geburtstag?
   
   Orsi's Lieblingsbilder
   Felix









HALLO!


Flug Frankfurt Hamburg


http://myblog.de/orsi

Gratis bloggen bei
myblog.de










Klosterhof Maulbronn
Konzert


Vorab einige Bilder vom Konzert. Auf dem rechten unteren Bild, unter dem Dach ganz rechts vorn steht T1.
1.8.04 13:57


Werbung




Seit gestern kann ich keine Bilder mehr in den Fotolog laden. Hat jemand von euch auch Probleme damit?
2.8.04 08:52




Ich hoffe ich verletze mit dem Folgenden kein Copyright. Es stand gestern in unserer Tageszeitung.

Seit ein paar Jahren l?uft das Wetter in Extremen. In v?llig undurschaubarer Folge treten abnorm kalte oder milde Winter auf, und die Sommer sind einmal hei? und trocken, zum anderen wieder regnerisch und kalt. Auch der Sommer **** ist ungew?hnlich. Er ist k?hl und der Himmel ist fast immer wolkenverhangen. Vielerorts wird ?ber Regenmangel geklagt. In anderen Gebieten aber ?ffnen die Wolken ihre Schleusen.


Klingt doch sehr aktuell, oder? Ist aber ein Artikel, der im Jahre 1954 erschien. In unserer Zeitung gibt es t?glich einen Beitrag "Vor Jahr und Tag".
3.8.04 09:13




Gestern war ich bei meiner Tante (Schwester meiner Mutter) eingeladen. Und das hatte diesmal einen ganz besonderen Grund. Bei ihr hatte sich Besuch angesagt. Der Sohn ihres Cousins. Er wohnt ca. 400km von hier und wir haben und bisher nur ein einziges Mal gesehen - vor ungef?hr 40 Jahren. Er ist sechs Jahre ?lter als ich. Wir waren also beide noch Kinder. Sein Gro?vater und meine Oma (die ich aber nie kennengelernt habe, da sie recht jung starb) waren Geschwister. Sie hatten noch einen weiteren Bruder. Diese drei sind sehr jung verwaist und wurden dann bei der Verwandtschaft verteilt. So kommt es, dass der Kontakt nur sehr sporadisch war und je mehr Generationen heranwachsen immer mehr abnimmt. Sein Opa, meine Gro?onkel, hat uns noch ?fter besucht als ich klein war. An ihn kann ich mich noch gut erinnern. Es was ein sch?ner und interessanter Nachmittag. Zuf?lligerweise lebt er in einer Stadt, in der ich auch eine Freundin habe.
4.8.04 15:36




Ausm Haus raus - ins Auto rein - ausm Auto raus - ins Haus rein - Haus raus- Auto rein - Parkausrein - Autoraus usw usf. So gings heute den ganzen Nachmittag. Mit dem Erfolg, dass ich wieder viel mehr huste. So ein Mist! Bei dieser schw?len Hitze wird man einfach die Erk?ltung nicht ganz los.
5.8.04 23:17




Was meint ihr?
Einen Fotolog habe ich ja schon recht lange. Den hatte ich sogar schon vor dem Blog. Mal habe ich mehr, mal weniger, auch lange Zeit gar nichts hochgeladen. Nun hab ich mir vor Kurzem einen weiteren Flog eingerichtet f?r meine Basteleien. Nun hatte neulich jemand im Blog ?ber Probleme beim Einrichten geschrieben. Da ich ?hnliche Probleme beim Einrichten des zweiten Flogs auch gehabt hatte, hab ichs einfach nochmal probiert mit dem Hintergedanken, den Flog gleich wieder zu l?schen. Nun scheint das aber nicht so einfach zu sein wie im Blog. Hab jetzt auch schon einige Spinnereien hochgeladen. Hab aber irgendwie ein schlechtes Gewissen. Will ja nicht unversch?mt sein. Was denkt ihr dar?ber? Und: wie l?sche ich den dritten Flog im Zweifelsfalle wieder?
6.8.04 12:20




Neulich fiel es mir mal wieder auf:
Wenn ich den Namen Casanova h?re, muss ich fast immer an S1 denken. Das hat aber absolut nichts mit seinem Lebenswandel zu tun. Der Hintergrund ist ein ganz anderer. S1 kam einige Tage zu fr?h zur Welt. Klein, aber reif, wie der Arzt sagte. Diese Kinder sind nun besonders anf?llig f?r die NeugeborenenGelbsucht. Und S1 hat sie erwischt. Die Babies bekamen die Augen verklebt, ein Schl?uchlein in die Nase, durch das sie Fl?ssigkeit bekamen und lagen, nur mit einer Windel bekleidet, einige Tage unter einer Blaulichtlampe. Nur zum Stillen durften ich und noch zwei andere M?tter im Kinderzimmer antanzen. Da sa?en wir drei dann mit unseren augenlosen Kindern in einer Reihe und heulten. Regelm??ig, alle drei. (((Heute ist das wie ich h?rte etwas anders. Die Kleinen bekommen Spezialbrillen, die abgenommen werden k?nnen. Aber damals waren die Augen dick mit Mull und Leukoplast verklebt. Die Hautsch?den vom Pflaster hat man noch wochenlang gesehen.))) Den Rest des Tages durfte ich das Kind nicht bei mir haben. Ich schickte einen Hilferuf an meine Familie um Lesestoff. Mein Gatte brachte mir die Lehrb?cher aus meiner Ausbildungszeit!!!!!!! Er hat ?berhaupt kein Verst?ndnis daf?r, dass man gerne mal einen Roman liest. Und meine Tante brachte mir eben den "Casanova". War wohl das erste Buch, das ihr in die Finger gefallen war. Und so kommt es, dass ich bei Casanova immer an die traurige Zeit denken muss, als ich das kleine Wunder nur noch ganz kurze Zeit sehen durfte. Drei Tage k?nnen eeeeeewig lang sein.
6.8.04 21:40


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung