Viel Spass beim Lesen

Viel Spass beim Lesen! Über einen Eintrag im Gästebuch freue ich mich.


Orsi's Allerlei

Wer mit offenen Augen und Ohren durchs Leben geht, findet immer wieder Grund zum Staunen.
(Ernst Ferstel)





´




HALLO!


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hier schreibt...
  Manuel
  Ursel-Orsi-Logos
  Wo lese ich?
  LiLi
  Elfchen???
  Miniaturen
  Rätselbilder
  Flickenteppich
  Poesialbum
  Heimatstadt
  Meine Spielwiese
  Impressum
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Gästebuch
   Ersatzgästebuch
   Mal mir was!
   UleCards
   
   bbb
   
   LiLi
   
   Agnes
   Gise
   Lemmie
   Petra (piri)
   ...und andere
   
   Wer hat Geburtstag?
   
   Orsi's Lieblingsbilder
   Felix









HALLO!


Flug Frankfurt Hamburg


http://myblog.de/orsi

Gratis bloggen bei
myblog.de







Heute habe ich ein Rezept ausprobiert, das ich neulich von einer Bekannten bekommen habe. Es geht ganz einfach und schnell und schmeckt lecker.
Man nimmt fertigen Bl?tterteig (am besten von der Rolle) und belegt ihn mit ged?nstetem Lauch. Ich hab den Teig auf ein Backblech gelegt und den Rand etwas umgeschlagen. Auf der Verpackung steht Backpapier, das hab ich auch genommen. Dann verr?hrt man zwei Eier und etwas Sahne (ich hab Sauerrahm genommen) mit Gew?rzen nach Wunsch und gie?t es ?ber den Lauch. Dann ab in den Backofen! Ich hab einen Hei?luftherd und hab bei 180?C gebacken bis das Ganze lecker aussah.
Schmeckt hei?, lauwarm (besonders lecker) und kalt.
Ich hab nur ein kleines St?ck gegessen (geht mir heute nicht besonders), aber wenn T2 jetzt soviel isst wie T1, die fr?her kam, ist nix mehr da. Und es sieht so aus, als schmeckt es ihr.
6.5.04 15:14


Werbung




Anke hat heute Geburtstag. Von hier aus w?nsche ich ihr von Herzen alles Gute und f?r das kommende Jahr m?glichst wenig gesundheitliche Probleme, daf?r aber viele frohe Stunden im Familien- und Freundeskreis.

7.5.04 07:52




Muttertag
Als ich mit S2 schwanger war befiel mich der Nestbautrieb, den man Schwangeren nachsagt, besonders stark. Alles wurde gewaschen, geputzt und poliert. Und immer wieder erkl?rte ich S1, dass f?r das Baby alles sauber sein m?sse. Er hat mir auch flei?ig und begeistert "geholfen" alles "fauba" zu kriegen.
Als nun S2 geboren war und sich der Muttertag n?herte, lie? ich das Baby bei meinem Mann und ging mit S1 in einen Blumenladen. Gemeinsam suchten wir eine sch?ne TopfBlume (etwas wirklich Besonders, wenn ich nur noch w??te, wie die Pflanze hie?) aus. Auf dem Weg zum Auto sprach der Knabe: "Mama, gell, nun haben wir aber f?r die Oma eine faubere Blume gekauft."
7.5.04 23:08




Dieses sympatische Ungeheuer hat T2 zusammen mit einer Freundin im BK-Unterricht gebastelt. (Die beiden haben eine Supernote daf?r bekommen.) Ich frage mich jetzt, ob das wohl Frau Malzahn ist kurz bevor sie einschl?ft, um sich in einen *Goldenen Drachen der Weisheit* zu verwandeln. Viele goldene Sprengel hat das Ungeheuer n?mlich schon.
8.5.04 15:36






Wieder mal ein Ratebild f?r euch, aber diesmal was ganz Leichtes.
9.5.04 19:59




Juhuuu!!!!
Ich hab mein Gedicht!!!! Piri hat es f?r mich gefunden.
DANKE!!!
13.5.04 22:30




Eigentlich h?tte dieser Eintrag gestern kommen sollen, denn da war der 15. Jahrestag, aber es mangelte mir an Zeit.
T1 hatte schon immer besondere Einf?lle. Zum Beispiel ist sie lange nicht gekrabbelt, sondern beliebte auf ihrem Po sitzend (?brigens in ?berraschendem Tempo) durch die Wohnung zu hobbeln. Als es ums Laufen lernen ging, liebte sie es nicht wie die anderen Kinder, einige wenige Schritte zu gehen und dabei in Papas oder Mamas Arme zu laufen. An der Hand lief sie ganz gut, aber sobald man sie los lie?, setzte sie sich auf ihr Hinterteil. Nicht dass sie gefalllen w?re, nein sie setzte sich einfach. Sie wollte wohl nicht laufen, bevor sie perfekt war. An einem Tag (eben dem 13. Mai) beobachtete ich sie, wie sie im Kinderzimmer immer wieder versuchte frei, also ohne sich an der Wand oder einem Stuhl festzuhalten, aufzustehen. Immer wieder ging der Po hoch, sie versuchte sich aufzurichten, und fiel wieder auf dem Allerwertesten. Und irgendwann hatte sie den Trick raus und lief von Stund an auf zwei Beinen durchs Leben. Diesen "Eigensinn" hab ich sp?ter auch beim Sprechenlernen bei ihr beobachtet. Wenn sie ein Wort nicht richtig sagen konnte (und das bemerkte) mied sie es. S1 war zB zwei Tage lang "der ganz Gro?e", dann konnte sie den Namen richtig aussprechen.
?brigens konnte ich mir das Datum nur deshalb merken, weil es der Geburtstag einer Freundin aus Kindertagen ist.
Lustig fand ich dann, dass Piri ausgerechnet an diesem Tag uns ihre Kinderschuhe zeigte. Denn da war dieser Eintrag schon geplant.
14.5.04 08:53


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung