Viel Spass beim Lesen

Viel Spass beim Lesen! Über einen Eintrag im Gästebuch freue ich mich.


Orsi's Allerlei

Wer mit offenen Augen und Ohren durchs Leben geht, findet immer wieder Grund zum Staunen.
(Ernst Ferstel)





´




HALLO!


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hier schreibt...
  Manuel
  Ursel-Orsi-Logos
  Wo lese ich?
  LiLi
  Elfchen???
  Miniaturen
  Rätselbilder
  Flickenteppich
  Poesialbum
  Heimatstadt
  Meine Spielwiese
  Impressum
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Gästebuch
   Ersatzgästebuch
   Mal mir was!
   UleCards
   
   bbb
   
   LiLi
   
   Agnes
   Gise
   Lemmie
   Petra (piri)
   ...und andere
   
   Wer hat Geburtstag?
   
   Orsi's Lieblingsbilder
   Felix









HALLO!


Flug Frankfurt Hamburg


http://myblog.de/orsi

Gratis bloggen bei
myblog.de







Unser Hase Felix hat sich endlich mit dem Hasen unserer Nachbarn angefreundet. Sie habe drei Hasen ein Geschwisterp?rchen, er: ganz schwarz, sie: schwarz wei? und einen braunen. Da sie sich leider recht wenig um die Tiere k?mmern, tun das unsere T?chter und eine andere Nachbarin. Am Anfang hat Felix niemand in seinem Bereich geduldet, mit Flecki und Blacky versteht er sich immer noch nicht, wurde neulich sogar ziemlich zerbissen, als durch eine Zaunl?cke zur Nachbarin, die die beiden geholt hatte, schl?pfte. Mit dem braunen der, franz?sisch ausgesprochen, Sebastian (ich nenn ihn immer Sebulon) hei?t, versteht er sich jetzt super gut. Die beiden fressen zusammen, kuscheln, lecken sich. Sebastian ist einiges gr??er als Felix, aber tr?ger. Mach wirklich Freude, die beiden zu beobachten, wenn sie den beginnenden Fr?hling genie?en.
1.4.04 13:08


Werbung




Bitte um Mithilfe
Eine erschreckende Meldung stand gestern, am 1.4.2004, in unserer Zeitung. Die Eier werden kapp. Die Zahl der Legehennen geht zur?ck. Die Bev?lkerung wird um Mithilfe gebeten. Es wird bef?rchtet, dass es sonst f?r manche Kinder keine Ostereier gibt. Selbst in einer kleinen
1,5-Zimmer-Wohnung soll es ganz einfach sein einige H?hner zu halten. Die Stadt Pforzheim geht mit leuchtendem Beispiel voran und h?lt im Innenhof des Landratsamtes 120 Hennen. Also wer einige Quatratmeter Platz ?brig hat, denkt an unsere Kinder und schafft euch ein paar H?hner an!
2.4.04 20:07




Piri\'s Kommentar zur H?hnerhaltung hat mich an etwas erinnert.
Als T1 noch in den Kindergarten ging, kamen wir manchmal zu KindergartenBekannten, die einen gro?en Hund hatten. Mischung Collie - Berner Senn, wenn ich mich recht erinnere, der liebeste Hund der Welt. Lie? sich alles gefallen und war einfach lieb. Sie wohnten etwas au?erhalb und er kannte zB mein Auto schon von fern und wenn er es h?rte, sa? er dann schon hinterm Gartentor und trampelte ungeduldig mit den Vorderpfoten. Ja, und wenn bei Tisch was runterfiel, war das auch sofort verschwunden, egal Wurst, Brot, Kekse oder Obst. T1 beobachtete das einige Zeit, dann sagte sie zur Mutter der beiden Kindergartenkameradinnen: "Toll, du hast ja einen Putzhund."
3.4.04 09:40




Ich suche schon seit l?ngerem ein bestimmtes Gedicht von Eugen Roth. Hab es als junges M?dchen in einem alten Buch meiner Eltern gelesen. Leider hat mein Vater das Buch mal an ein Antiquariat abgegeben. Hab schon in der Bibliothek und auch im Internet gesucht, aber genau dieses Gedicht nicht gefunden. Es beginnt:

Ein Mensch, im Neonlampenschein,
im Eilzug sitz er ganz allein...


dem Eilzug, der also ganz "unbemannt und unbeweibt" durch die Nacht f?hrt. Der Mensch bekommt sozusagen Mitleid mit den vielen leeren Pl?tzen und setzt sich "eifrig wechseld, hier auf Platz sieben, dort auf Platz drei?ig".
Falls jemand das Gedicht kennt oder hat, w?rde ich mich freuen wenn ich es bekommmen k?nnte.
3.4.04 11:41




Gestern sind wir den ganzen Tag unterwegs gewesen. Waren zu einer Konfirmation eingeladen. Und zwar in der N?he von Bad Urach. Tolle Gegend da. Aber tats?chlich gab es ?berall noch Schneereste. *brrrr*
War sch?n, hab auch viele Bilder gemacht, allerdings fast nur famili?re. F?r die herlliche Landschaft war keine Zeit und das Wetter war ja auch nicht so toll.
W?nsche allen einen guten Start in die Woche!
5.4.04 08:26




Dicke
wei?e Flocken
fallen vom Himmel
auf gelb bl?hende Forsythien
Schade
6.4.04 09:04




Heute sind es genau 20 Jahre, dass S2 zur Welt kam. Eine ausgesprochen nette asiatische Hebamme, eine nicht besonders freundliche ?rztin, aber trotzdem ein wunderbares Erlebnis.
Und das Baby war noch keine drei Stunden alt, ich hatte noch kein Zimmer, sondern lag noch mit dem Neugeborenen in einem stillen Flur vor dem Kreissaal. (((Das war damals so ?blich, man sollte noch etwas unter Beobachtung stehen. Das soll jetzt nicht abwertend klingen, es war voll OK.))) Da bekam ich schon Besuch. Meine *Stiefcousine* hatte ihren Termin ca. 3 Wochen nach mir, und es gab in dem Krankenhaus ein Angebot, dass die Schwangeren ca. 4 Wochen vor der Geburt sich das Umfeld des Kreissaales ansehen k?nnen. Als ich nun im Flur lag, sah ich auf einmal ein bekanntes Gesicht, ihren Mann. Sie selber ist relativ klein und war in dem Moment nicht zu sehen. Trotzdem hab ich mal leise ihren Namen gerufen. Ach, war das sch?n. In meinem Gl?ck sagte ich: "Ich hab einen Sohn und der isst!" Diese Aussage wird euch vielleicht erstaunen. Aber mein erster Sohn war sehr schwach und mu?te praktisch Tr?pfchen f?r Tr?pfchen mit viel Geduld eingefl??t bekommen. Somit war ich sehr gl?cklich, dass mir diese Sorgen dieses Mal erspart blieben. Der Sohn meiner Cousine kam ?brigens schon zwei Tage nach S2 etwas verfr?ht zur Welt, ein Sonntagskind.
6.4.04 09:42


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung